Voiced by Amazon Polly

Das Zungenband, auch Frenulum linguae genannt, ist eine Muskel- und Bindegewebsfalte unterhalb der Zunge. Die Zunge ist ein beweglicher Muskel und wird durch das Zungenband mit dem Mundboden verbunden. Diese Verbindung gibt der Zunge ihren Halt im Mundraum.

Jeder Mensch hat ein Zungenband. Sie kann kurz oder lang ausgeprägt sein und die Beweglichkeit der Zunge stark beeinflussen.
Zu Beeinträchtigungen kann es etwa dann kommen, wenn das Zungenband verkürzt ist. Eine Verkürzung entsteht dann, wenn sich während der Embryonalentwicklung das Zungenband nicht zurückentwickelt hat.
Startschwierigkeiten Deines Stillbabys sind meist unumgänglich, da ein kurzes Zungenband das Saugverhalten des Babys stark beeinträchtigen kann. Stillprobleme können entstehen, ohne dass Du überhaupt die Ursache kennst.
Es gibt jedoch Indizien, an denen Du als frisch gebackene Mama erkennen kannst, ob Dein Baby an einem verkürzten Zungenband leidet.

Neben Deinem natürlich Mutterinstinkt gibt es einige Faktoren, denen Du unbedingt Beachtung schenken solltest:
– Bei Dir als Mama macht sich das zu kurze Zungenband bemerkbar, wenn Du schmerzende oder aber auch wunde Brustwarzen beim Stillen bekommst. Dein Baby kann aufgrund des zu kurzen Zungenbandes nicht effektiv andocken. Auch kann ein Milchstau oder eine Mastitis – das ist eine sehr schmerzhafte Brustentzündung – ein Indiz dafür sein, dass das Zungenband Deines Babys zu kurz ist. Weiter wurde der Umstand beobachtet, dass sich die Milchmenge stetig verringert, wenn das Zungenband zu kurz ausfällt. Da die Milch stark von der Nachfrage des Babys abhängt, wird sie deutlich weniger, wenn Dein Baby nicht so an Deiner Brust trinken kann, wie wenn es das normalerweise tun würde;
– Bei Deinem Baby macht sich ein zu kurzes Zungenband dadurch bemerkbar, dass es nicht richtig andocken kann. Es wird nicht satt und ist dadurch gereizt, unzufrieden und weint viel. Dein Baby wird in diesem Fall schnell an Gewicht abnehmen, weil es nicht effektiv trinken kann.

Neben den genannten Stillproblemen können Kariesanfälligkeit aufgrund mangelnder Zungenhygiene und sprechmotorische Störungen als langfristige Konsequenzen aufgrund eines verkürzten Zungenbändchens entstehen.

Um Deine Stillbeziehung mit Deinem Baby nicht zu gefährden, solltest Du schnell handeln und Dein Baby bei einem erfahrenen Kinderarzt oder einer Hebamme Deines Vertrauens vorstellen, wenn Du den Verdacht auf ein verkürztes Zungenbändchen hast.
Der Arzt führt mit einem Skalpell oder einer Schere einen chirurgischen Eingriff durch. Bei dieser Frenotomie macht er einen kleinen Schnitt durch das Zungenband, wenn er der Ansicht ist, dass die Zunge in der Funktionsfähigkeit eingeschränkt ist.

Jedoch ist nicht immer ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Vor einem solchen Eingriff empfiehlt es sich, eine professionelle Stillberatung in Anspruch zu nehmen. So kann Dir eine erfahrene Hebamme bestimmte Anlegetechniken zeigen, mit denen Dein Baby auch mit verkürztem Zungenband effektiv und problemlos stillen kann.

Ob besondere Anlegetechnik oder chirurgischer Eingriff, Du als Mutter spürst genau: Es klappt und tut nicht mehr weh.

Leave a Reply

Your email address will not be published.